Pápai Ipari Park Kft.
8500 Pápa, Komáromi út 12.
H U N G A R Y

Tel.: 00-36-89/321-313,00-36-30/288-1562

Fax: 00-36-89/321-313

E-mail: pipark@papa.hu

Besiedelte Unternehmen

In den vergangenen Jahren hat man bedeutende Firmen auf dem grünen Feld des Industrieparks besiedelt, das erste Zeitmaß von einer der größten Investitionen ist im Juni 2002 überlassen worden. Dann wurde mit der Herstellung von autoindustriellen Ersatzteilen in dem Gebäude von 10.000 Quadratmeter von dem Hirtenberger Prezisionstechnik-Werk angefangen.

Für die Entwicklung hat die Firma eine Unterstützungsleitung von 140 Millionen Forint bekommen, die nicht zurückzuerstatten ist.

Die Entwicklung der Firma wurde in 4 Schritten geplant, wovon auch schon der zweite Schritt verwirklicht worden ist, und so beschäftigt das Unternehmen mit dem Einbau von 20.000 Quadratmeter heutzutage mehr als 450 Personen.

Im Jahre 2012 setzte die Firma Hirtenberger die Entwicklung des Industrieparks fort.  Die Firma hat 50 neue Arbeitsstellen geschaffen, weil sie für ein 1, 319 HUF Milliardenprojekt eine ungarische Geldquelle von 346 Million HUF gewonnen hat. Die Hälfte dieser Geldmenge 1,3 Milliarde HUF hat sie für den Ausbau des Gebäudes und der Technologie ausgegeben.

kep1


Die Johnson Controls GmbH ist ein lederindustrieller Zulieferer in Autoindustrie, die sich mit der Herstellung von Polsterersatzteilen beschäftigt.

Auf der Grundfläche von 10.000 Quadratmeter werden 1050 Personen beschäftigt.

Die Firma entwickelt durch die dynamische Erweiterung der Bestellungen ihre Herstellung ständig.Zum diesem Zweck mietet sie eine neue Betriebshalle und hat eine neue Halle von einem 7000 M2 gebieten gebaut. Und im Jahre 2014 hat eine neue 700 M2 Halle.
Ab 2015 übt die Firma ihre Tätigkeit und Entwicklungsprozess unter den Namen Yanfeng, mit dem gleichen Profil. Zur Erweiterung der papaer Yanfeng mit einer Summe von 7,4 Milliarden Forint leistet die Regierung eine Subvention von 1,85 Milliarden Forint.
Die zukünftige Halle von 14000 Quadratmeter wird 1/3 als Spritzgussbetrieb, 1/3 als Polsterbetrieb, und 1/3 als Lagerplatz dienen.

kep2

 

Die Pápaer Tischler GmbH baute eine Betriebshalle, eine Büro- und eine Warenlagergebäude, auf einem Grundstück von 2.170 Quadratmeter auf dem grünen Feld in dem Park, mit einer Investition von 350 Millionen Forint.

Als Ergebnis der Investition in der Kopja Strasse, die heutige Möbelherstellung weitertreibend, werden voraussichtlich 40-50 Personen beschäftigt.

Die Firma hat ihre Exporttätigkeit erweitert, und so liefert sie ab diesem Jahr möbelindustrielle Produkte in die USA und nach Japan.
Das Unternehmen entwickelt seinen Standort mit einen Lagerplatz von 262 Quadratmeter und mit dem Aufbau von einem Lehrbetriebsraum von 603 Quadratmeter.

 

Betelepült cégek

Pápa 1Photo Title 2Photo Title 3Photo Title 4Photo Title 5Photo Title 6Photo Title 7Photo Title 8Photo Title 9Photo Title 10